10. Wasserhärte

Je nach Beschaffenheit des Bodens können Wässer unterschiedliche Härten haben. Unter Härte eines Wassers ist die Summe von Calcium (Ca2+)- und Magnesium (Mg2+)-Ionen zu verstehen. Man unterteilt die Gesamthärte in:

  a) Carbonathärte (KH) = vorübergehende oder temporäre Härte
  b) Nichtcarbonathärte (NKH) = bleibende oder permanente Härte

 

GesamthärteGH = KH + NKH
NichtcarbonathärteNKH = GH - KH
Härtegrad1° dH = 10 mg/L CaO
 1° dH = 0,179 mmol/L